invoiceLINE

Release Notes Version 2.0 Service-Pack 11

Feature Highlights

Positionserkennung

Nochmals mehr Gründe für die Positionserkennung

Mit diesem Service-Pack erhält die Positionserkennung eine Vielzahl von neuen Funktionen. So sorgen die Erkennung mehrzeiliger Tabellenkopfzeilen und die mögliche Abstimmung auf die Dokumente des Partners nun für eine noch bessere Workflow-Automatisierung.

Korrespondenzfunktion

Einfachere Kommunikation mit der neuen Korrespondenzfunktion

Die neue Korrespondenzfunktion ermöglicht eine schnelle und einfache Kommunikation zu Lieferanten oder Teammitgliedern direkt in SAP. Auch diese Funktion wird in zukünftigen Service Packs stetig verbessert und weiter ausgebaut.

dunningLINE Integration

Doppelte Automatisierung mit der dunningLINE Integration

Bilden Sie zusätzlich zu Ihrem Rechnungseingang auch den Mahnungsprozess in Ihrem SAP-System ab. Dies ist nun noch einfacher dank der Anbindung der dunningLINE an Ihre bestehende Scan- und Archivierungsinfrastruktur.

Neue Funktionen

Verbesserungen bei der Positionserkennung

Z

Erkennung mehrzeiliger Tabellenkopfzeilen

Wo vorher immer nur maximal eine Kopfzeile möglich war, können nun beliebig viele Kopfzeilen pro Tabelle erkannt werden. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens zwei verschiedene Hinweise auf Interpretationskonzepte in einer Zeile gefunden werden.

Z

Definition von Parametern und Toleranzen

Weiterhin gibt es nun die Möglichkeit, gewisse Parameter und Toleranzen innerhalb der Positionserkennungsmatrix, pro Geschäftspartner, zu definieren. So kann die Erkennung abgestimmt auf die Dokumente des Partners feinadjustiert und weiter verbessert werden. Aktuell gibt es Parameter zur Beeinflussung der Spaltenberechnung und Fließtextermittlung. Diese Funktion wird in zukünftigen Updates um weitere Optionen ausgebaut.

Z

Geschäftspartner-Whitelist

Die Positionserkennung kann nun für einzelne Geschäftspartner aktiviert werden. Ist die Whitelist aktiv, wird die Positionserkennung nur bei Dokumenten von aktiv hinterlegten Partnern ausgeführt. Bei allen anderen greift die bisher bekannte Erkennungslogik. Somit ist es möglich, die neue Erkennung Schritt für Schritt auszurollen. Die Whitelist ist systemunabhängig und kann ohne Transportaufträge pro System bearbeitet werden.

Z

Viele weitere Neuerungen

  • Spalten können nun mehrere Erkennungskonzepte zugewiesen werden
  • Den in einer Spalte gefundenen Daten wird ihre entsprechende Spaltenüberschrift zugewiesen
  • Verbesserter Regex-Generator
  • Verbesserte Zuweisung von Bestellpositionen zu den erkannten Positionen in der Tabelle

Ergänzung der Erkennungslogik der talkENGINE

Z

Mehrzeilige Regex-Einträge

Üblicherweise wird bei Lexikoneinträgen und Regex-Mustern in der talkENGINE davon ausgegangen, dass diese sich in nur einer Zeile befinden. Mit dem Zusatz mehrzeiliger Regexes können nun auch auf zwei Zeilen aufgeteilte Begriffe gefunden werden. Somit können beispielsweise umgebrochene Spaltenüberschriften für die Positionserkennung abgefangen werden.

Einführung der Grundlagen für die Korrespondenzfunktion

Z

Schnelle Kommunikation zu Lieferanten oder Teammitgliedern direkt in SAP

Innerhalb eines Vorgangs können, mit der Korrespondenzfunktion, E-Mails erfasst werden. Die Bearbeitung der E-Mail kann von kundenspezifischen Textvorlagen und der Anlagenoptionen unterstützt werden. Antworten landen automatisch im jeweiligen Vorgang. Alle E-Mails werden im .EML-Format archiviert und bleiben damit stets abrufbereit. Voraussetzung ist die Integration einer separaten E-Mail-Adresse in der SCOT im SAP. Über diese Mailadresse wird die Kommunikation dann gesteuert.

dunningLINE Integration

Z

Einführung der technischen Grundlagen

Die dunningLINE kann an die bestehenden Scan- und Archivierungsinfrastruktur via SAP® ArchiveLink angebunden werden. Mittels Freiform-Erkennung und dem damit einhergehenden Mapping von allen wichtigen Informationen einer Mahnung, übernimmt die dunningLINE die bisher manuele Eingabe dieser Mahnungswerte. Gleichzeitig sind die Mahnungen mit den Ursprungsrechnungen in der invoiceLINE verknüpft, was ein homogenes und interaktives Zusammenspiel zwischen dunningLINE und invoiceLINE schafft.

Bitte beachten Sie: Die dunningLINE bietet eine Lösung zur automatisierten Bearbeitung von eingehenden Mahnungen im SAP-Umfeld und ist als eigenständige und separat zu lizenzierende Erweiterung der invoiceLINE zu betrachten.

Verbesserungen

Z

Readiness für S/4HANA 2020

Das Coding der invoiceLINE wurde den S/4HANA 2020 Readiness Richtlinien der SAP angepasst.

Z

Meldung „Doppelte Rechnung“

Ein Popup mit mehr Informationen zur Meldung „Doppelte Rechnung“ kann nun über die Meldungsbox geöffnet werden.

Z

dunningLINE

invoiceLINE-Vorgänge können nun in dunningLINE-Vorgänge konvertiert werden.

Z

ZUGFeRD

Untersützung für mehrere neue ZugFERD-Versionen (2.0 und 2.1) wurden hinzugefügt.

Z

XRechnung

Magic-Byte-Prüfung unterstützt nun mehr Varianten der XRechnung. Darüber hinaus wurde die HTML-Visualisierung für XRechnungen mit mehreren neuen Feldern für Leistungszeitraum und Lieferinformationen ergänzt.

Z

WebDynpro

Kontierungsupload via Excel-Dateien ist nun möglich.

Z

Lernverfahren

IBANs und Umsatzsteuer-ID-Nummern können in den manuellen Lernverfahren eingelernt werden.

Z

monitoringCENTER

Es gibt eine neue Filter-Kategorie zum Anzeigen dunkelgebuchter Vorgänge. Darüber hinaus zeigen Filter nun die Anzahl der Vorgänge innerhalb einer Filter-Kategorie an.

Z

workCENTER

Zusätzliche Spalten mit Nachverfolgungs-Informationen können eingeblendet werden. Des Weiteren gibt es eine neue Funktion zum Zurücklegen eines Vorgangs in den Team-Pool.

Z

Workflow

Buchungskreiswechsel kann auch im Rücklauf durchgeführt werden. Kurztext-Vorlagen können buchungskreisspezifisch hinterlegt werden. Die Belegart eines Vorgangs kann auch im Rücklauf geändert werden.

Bug Fixes

Z

XRechnung

Fix eines Szenarios, bei dem Kreditoren nicht anhand ihrer IBAN ermittelt werden konnten.

Z

WebDynpro

Kleinere Fehler in der Log-HTML-Vorlage wurden behoben. Darüber hinaus wurde die falsche Anzeige der Kontierungs-Positionsnummern korrigiert.

Z

Manuelle Lernverfahren

Mehrere kleine Fehler in der Lupen-Funktion der Lernverfahren wurden behoben.

Z

Englische Übersetzung

Fehler in der englischen Übersetzung des Workflow- und des technischen Protokolls wurden behoben.

Z

Bearbeiterzusteuerung

Fehler in der Bearbeiterzusteuerung via Kostenstelle im Workflow wurden behoben.

Z

Meldung „Doppelte Rechnung“

Meldung „Doppelte Rechnung“ erschien bei MM-Vorgängen wegen eines Fehlers zu oft.

Z

Status „Warten auf Wareneingang“

Fehler behoben, wegen dem Vorgänge fälschlicherweise den Status „Warten auf Wareneingang“ zugewiesen bekamen.

Z

Workflowaufgaben an abgelaufene SAP-Benutzer

Fehler behoben, wegen dem Workflowaufgaben versehentlich an abgelaufene SAP-Benutzer versendet werden konnten.

Z

Kontierungsvorschläge

Attribute eines Kontierungsvorschlages konnten einen Fehler im Rücklauf auslösen.

Z

Aktualisierungen (neue Daten)

Button zum Aktualisieren von Betrag und Menge aller MM-Kontierungen holt nun die neuen Daten, wenn die Bestellung während der Laufzeit geändert wurde.

Z

Vorgangseskalation

Fehler behoben, welcher im Job zur Vorgangseskalation zu einem Dump führen konnte.

Z

Vorgangsaufrufe

Beheben eines Fehlers, welcher beim Aufrufen eines Vorgangs mit der Buchungsvariante via Transaktion FI-42 einen Dump auslösen konnte.

Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation als Ganzes oder in Teilen daraus sind zu jeglichem Zweck und in jeglicher Form ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die flowDOCS Software GmbH nicht gestattet.

Bei der Erstellung unserer Dokumentation wird mit größter Sorgfalt vorgegangen. Dennoch ist ein vollständiger Fehler­ausschluss nicht möglich. Die nachfolgende Dokumentation erfolgt daher ohne Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben, für deren Verifizierung allein der Anwender die Verantwortung trägt.

Die flowDOCS Software GmbH übernimmt für aus der Verwendung dieser Dokumentation entstehende Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, eine Haftung nur im Falle vorsätzlichen oder fahrlässigen Handelns. Im Übrigen ist die Haftung der flowDOCS Software GmbH ausgeschlossen. Die flowDOCS Software GmbH übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte Dritter, auf welche in der Dokumentation durch Querverweise verwiesen sein kann.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting