invoiceLINE

Eingangsrechnungen inside SAP automatisch verarbeiten

invoiceLINE

Eingangsrechnungen automatisch inside SAP verarbeiten

RECH­NUNGS­EIN­GANG INSIDE SAP AUTO­MATI­SIEREN

Werden Eingangsrechnungen in Unternehmen manuell verarbeitet, kostet das enorm viel Zeit und kann sehr fehleranfällig sein – vor allem bei einem großen Rechnungs­volumen. Dieser wichtige Prozess sollte eigentlich digitalisiert und möglichst schnell durchgeführt werden. Aus diesem Grund haben wir die invoiceLINE entwickelt, mit der Sie eingehende Rechnungen automatisieren und direkt inside SAP abwickeln können. Zudem wird der Rechnungseingangsprozess dadurch auf unter eine Minute beschleunigt – und das ohne manuellen Aufwand.

SAP-zertifizierte Lösung für den Rechnungseingang

Die invoiceLINE ist zerti­fi­ziert für SAP ERP ECC 6.0 sowie S/4HANA On-Premises und RISE with SAP (Private Edition). Sie funktioniert immer auf dem aktuellen Grundstandard des zum Zeitpunkt des Servicepacks vorhandenen S/4HANA Release.

Schnelle Rechnungserfassung komplett inside SAP

Mit unserer invoiceLINE verarbeiten Sie Ihre Eingangsrechnungen direkt in Ihrem SAP-System. Unsere Freiform-Erkennung inside SAP sorgt dabei für eine schnelle Rechnungserfassung in unter einer Minute. Dadurch sind Modulwechsel schneller möglich.

Verarbeitung aller gängiger Rechnungsformate

Ob Papier, E-Mail mit PDF-Anhang, EDI, XML, ZUGFeRD, IDoc oder XRechnung: Die invoiceLINE verarbeitet alle Eingangsrechnungen zentral und komplett elektronisch. Der große Vorteil: Sie benötigen daher keine weitere Lösung oder Schnittstelle.

Zahlreiche Customizing-Möglichkeiten & Workflows

Auf Basis eines starken Standards bieten wir Ihnen zahlreiche Erweiterungen und weitreichende Customizing-Möglichkeiten. Auch individuelle Workflows können integriert und Ihren Wünschen entsprechend angepasst werden.

KERN­PROZESS UND FUNKTIONS­WEISE

Schritt 1: Rechnungseingang

Ihre Rechnungen können auf verschiedenen Wegen bei Ihnen eintreffen. Per Post eingehende Rechnungen werden mithilfe einer Scannerlösung digitalisiert und daraufhin automatisch an das Archivsystem weiter­ge­sendet. Beim E-Mail-Eingang werden die Anhänge der E-Mail durch den mailHANDLERpdf als Rechnung erkannt und dann dementsprechend ebenfalls weitergeleitet.

Schritt 2: Erkennung und Verarbeitung der Rechnung inside SAP

Über das Archivsystem wird die Rechnung wiederum an einen OCR-Server weitergesendet und dort einer optischen Zeichen­erkennung unterzogen. Die Weiterverarbeitung erfolgt mittels unserer Freiform-Erkennung inside SAP, die den Zeichen Bedeutung gibt, Werte zuordnet und die Daten den Feldern im SAP-System entsprechend ablegt.

Schritt 3: Sichtprüfung oder automatische Prüfung

Im workCENTER werden die Rechnungen gesammelt und angezeigt. Von dort aus können Sie die Rechnung prüfen, bearbeiten und direkt buchen oder im nächsten Schritt einen Freigabeprozess einleiten. Wenn Sie sich für den Einsatz der Dunkelbuchung entscheiden und die Rechnung einwandfrei ist, ist der Buchungsprozess hier schon abgeschlossen.

Schritt 4: Einleitung eines Freigabeprozesses

Workflows für die sachliche Freigabe sowie Zahlungsfreigabe können in der invoiceLINE automatisiert ausgeführt werden. Diese werden hierfür bei der Einführung klar definiert und in Transaktionen im SAP-System hinterlegt.

Schritt 5: Buchung der Rechnung im SAP-System

Nach Abschluss des Freigabeprozesses landet die Rechnung wieder im workCENTER. Da die invoiceLINE Buchungskreise und alle anderen wichtigen Daten erkennt und berücksichtigt, wird die Rechnung nach Ihren Wünschen gebucht, entsprechend im SAP-System korrekt abgelegt und in einem Archivierungssystem archiviert.

MÖGLICHE ER­WEI­TE­RUNGEN

mailHANDLERpdf – Rechnungseingang per E-Mail

Zum Verarbeiten von Rechnungen, die per E-Mail eingehen, wird der so genannte mailHANDLERpdf benötigt. Dieser erkennt den Inhalt von E-Mails, verarbeitet diesen und gibt ihn an das SAP-System weiter. Kunden, die ihre Rechnungen in den meisten Fällen über den Mailverkehr erhalten, wird der mailHANDLERpdf wärmstens empfohlen.

Positionserkennung – effizientere Dunkelbuchung

Wurden in der Vergangenheit haupt­sächlich Daten aus der Kopfzeile erkannt und die Posi­tions­infor­ma­tionen aus der Bestellung an­ge­rei­chert, kann mit unserer Posi­tions­er­kennung nun mit Ist-Daten aus den Positionen des Belegs gearbeitet werden, was eine Vielfalt neuer Möglichkeiten bietet. Durch die verbesserte Erkennungsqualität kann schlussendlich auch die Dunkelbuchungsquote gesteigert werden.

reportENGINE – Reports zur Prozessverbesserung

Mit der reportENGINE lassen sich hilfreiche Reports generieren. Mit den Erkenntnissen aus diesen Reports lässt sich beispielsweise der Rechnungseingangsprozess verbessern, erweitern oder gegebenenfalls verschlanken. Beispiele für Reports sind: Erkennungsauswertungen, Dunkelbuchung ja oder nein, Zahllaufreport, Durchlaufzeiten (Vorgang bis Endgebucht), uvm.

caseENGINE – Freigabeprozess jederzeit im Blick

Die caseENGINE dient dem Einrichten individueller dynamischer Workflows durch unterschiedliche Transaktionen sowie einem umfassenden Monitoring: Verantwortliche können jederzeit den Status aller Vorgänge im Blick behalten und bei Bedarf eingreifen. Durch technisches Monitoring können möglicherweise auftretende Probleme proaktiv abgewendet werden.

Eskalationsmanagement – schnell handeln

Zur Sonderbehandlung nicht bearbeiteter Workflow-Vorgänge werden folgende Eskalationsmechanismen eingerichtet:
Eskalationsstufe 1: Erste Erinnerungsmail an Workflow-Empfänger (4 Arbeitstage)
Eskalationsstufe 2: Vorgang zurückholen zum Prozesseigentümer (2 Arbeitstage nach Eskalationsstufe 1)

Lassen Sie sich gerne zum Eskalationsmanagement von unseren invoiceLINE-Experten unverbindlich beraten.

syntaxANALYZER – für internationale Roll-outs

Jeder möchte die Kosten bei einem internationalen Roll-out so gering wie möglich halten. Mit dem syntaxANALYZER ist das kein Problem mehr. Hierbei wird eine vernünftige Relation zwischen den Lizenz- und Beratungskosten sowie dem Volumen an Vorgängen aufgestellt.

Schon gewusst? Durch die Zusatzanwendung syntaxANALYZER werden ausschließlich einmalige Roll-out-Kosten fällig – keine Lizenzen pro Land oder Sprache.

MÖGLICHE ER­WEI­TE­RUNGEN

mailHANDLERpdf – Rechnungseingang per E-Mail

Zum Verarbeiten von Rechnungen, die per E-Mail eingehen, wird der so genannte mailHANDLERpdf benötigt. Dieser erkennt den Inhalt von E-Mails, verarbeitet diesen und gibt ihn an das SAP-System weiter. Kunden, die ihre Rechnungen in den meisten Fällen über den Mailverkehr erhalten, wird der mailHANDLERpdf wärmstens empfohlen.

Positionserkennung – effizientere Dunkelbuchung

Wurden in der Vergangenheit haupt­sächlich Daten aus der Kopfzeile erkannt und die Posi­tions­infor­ma­tionen aus der Bestellung an­ge­rei­chert, kann mit unserer Posi­tions­er­kennung nun mit Ist-Daten aus den Positionen des Belegs gearbeitet werden, was eine Vielfalt neuer Möglichkeiten bietet. Durch die verbesserte Erkennungsqualität kann schlussendlich auch die Dunkelbuchungsquote gesteigert werden.

reportENGINE – Reports zur Prozessverbesserung

Mit der reportENGINE lassen sich hilfreiche Reports generieren. Mit den Erkenntnissen aus diesen Reports lässt sich beispielsweise der Rechnungseingangsprozess verbessern, erweitern oder gegebenenfalls verschlanken. Beispiele für Reports sind: Erkennungsauswertungen, Dunkelbuchung ja oder nein, Zahllaufreport, Durchlaufzeiten (Vorgang bis Endgebucht), uvm.

caseENGINE – Freigabeprozess jederzeit im Blick

Die caseENGINE dient dem Einrichten individueller dynamischer Workflows durch unterschiedliche Transaktionen sowie einem umfassenden Monitoring: Verantwortliche können jederzeit den Status aller Vorgänge im Blick behalten und bei Bedarf eingreifen. Durch technisches Monitoring können möglicherweise auftretende Probleme proaktiv abgewendet werden.

Eskalationsmanagement – schnell handeln

Zur Sonderbehandlung nicht bearbeiteter Workflow-Vorgänge werden folgende Eskalationsmechanismen eingerichtet:
Eskalationsstufe 1: Erste Erinnerungsmail an Workflow-Empfänger (4 Arbeitstage)
Eskalationsstufe 2: Vorgang zurückholen zum Prozesseigentümer (2 Arbeitstage nach Eskalationsstufe 1)

Lassen Sie sich gerne zum Eskalationsmanagement von unseren invoiceLINE-Experten unverbindlich beraten.

syntaxANALYZER – für internationale Roll-outs

Jeder möchte die Kosten bei einem internationalen Roll-out so gering wie möglich halten. Mit dem syntaxANALYZER ist das kein Problem mehr. Hierbei wird eine vernünftige Relation zwischen den Lizenz- und Beratungskosten sowie dem Volumen an Vorgängen aufgestellt.

Schon gewusst? Durch die Zusatzanwendung syntaxANALYZER werden ausschließlich einmalige Roll-out-Kosten fällig – keine Lizenzen pro Land oder Sprache.

UNSERE SERVICES

Damit die Lösung genau an Ihre Anforderungen und Bedürfnisse angepasst wird, schauen wir uns gemeinsam mit Ihnen Ihre aktuellen Prozesse und Workflows an. Mittels Fragebogen und Workshop ermitteln wir die für Sie optimale Lösung. Neben der eigentlichen Einführung führen wir auch Schulungen Ihrer Mitarbeiter sowie Tests durch. Im Anschluss an das Projekt sind wir Ihr zuverlässiger Partner rund um Versionsupdates und Support.

L

Fragebogen

Klärung der Voraussetzungen via Fragebogen

Mit Hilfe eines Fragebogens ermitteln wir Ihre Voraussetzungen für unsere Lösung. Hierbei fragen wir ab, in welcher Form und Anzahl die Dokumente bei Ihnen eingehen, welches Archivierungssystem aktuell verwendet wird sowie einige weitere Punkte bezüglich Ihrer Organisation und des aktuellen SAP-Systems.

Somit können wir für die Angebotserstellung schon gezieltere Angaben zur Umsetzung machen und den Workshop optimal vorbereiten.

L

Workshop

Vorstellung der Lösung angepasst an Ihre Anforderungen

In einem Workshop erstellen wir mit Ihren Projektbeteiligten einen klar strukturierten Projektleitfaden. Dieser wird aus Ihren Prozess- und SAP-Systemvoraussetzungen mit Hilfe von Best Practices aufgesetzt.

L

Einführung

Umsetzung der Lösung

Auf Basis des Workshops führen wir die Lösung bei Ihnen ein. Neben dem Standard-Prozess setzen wir bei Bedarf auch gerne weitere Zusatzanwendungen für Ihre individuellen Anforderungen und Bedürfnisse um.

L

Schulungen

Schulung Ihrer Mitarbeiter & Go-Live

Neben ausgiebigen Schulungen führen wir auch wichtige Tests durch, damit Ihre Mitarbeiter einwandfrei mit unserer Lösung arbeiten können und alle Prozesse so funktionieren, wie Sie sich das wünschen.

Beim Go-Live stehen wir mit Ihnen in engster Absprache, damit ein reibungslos funktionierender Übergang zum neuen Prozess entsteht.

L

Support

Versionsupdates & Support

Auch über die Einführung hinaus sind wir Ihr Partner. Neben wichtigen Versionsupdates bieten wir Ihnen auch ganzheitlichen SAP-Support durch erfahrene SAP-Experten der abilis group.

IHRE VORTEILE

Einfacher. Schneller. Transparenter.

Mit unserer invoiceLINE lassen sich eingehende Rechnungen automatisieren und damit der Aufwand für die Rechnungs­bearbeitung deutlich senken. Sparen auch Sie erhebliche Zeit und Kosten ein – durch die SAP-zertifizierte Prozess­automatisierungs­lösung invoiceLINE.

Entlastung Ihrer Buchhaltung

Zeit- und Kostenersparnis

Hohe Erkennungsquote

Keine Schnittstellen

Gewohntes Arbeitsumfeld

Regelmäßig neue Features

Entlastung Ihrer Buchhaltung

Ihre Buchhaltung spart sich manuelles Abtippen und kann sich wieder auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.

Zeit- und Kostenersparnis

Durch digitalisierte und automatisierte Prozesse lässt sich der Aufwand für die Rechnungs­bearbeitung deutlich senken.

Hohe Erkennungsquote

Unsere invoiceLINE zeichnet sich durch eine hohe Erkennungsquote aus. Bei Integration der Positions­erkennung kann diese sogar über 90% erreichen.

Keine Schnittstellen

Der gesamte Prozess läuft inside SAP ab. Das bedeutet, Sie müssen sich keine Sorgen um Ihre Daten machen, da diese nicht außerhalb des SAP-Systems gelangen.

Gewohntes Arbeitsumfeld

Dank der kompletten SAP-Integration müssen sich Ihre Mitarbeiter auf keine neue Software einstellen.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Wir setzen uns ständig mit neuen Fragestellungen auseinander und entwickeln unsere Produkte stetig weiter. So profitieren Sie immer wieder von neuen Funktionen und Verbesserungen.

Wichtige Bedingungen

L

Hoher Rechnungseingang

Je höher Ihr Rechnungsvolumen, desto höher Ihr ROI.
L

Server für OCR

Für die Verbindung von OCR an SAP muss ein Server zur Verfügung gestellt werden.
L

Archivierungslösung

Dies ist notwendig für die Ablage von E-Mails mit Rechnungsanhängen.
L

Gute Stammdatenpflege

Ihre Kreditoren und Kopfdaten müssen fehlerfrei gepflegt sein.
L

PDF-Vorgaben

Die Erkennung erfolgt am besten bei PDF-Dateien in schwarz-weiß.
L

Scanner für Briefpost

Für Rechnungen, die per Post eingehen, wird ein Scanner benötigt.

Wichtige Bedingungen

L

Hoher Rechnungseingang

Je höher Ihr Rechnungsvolumen, desto höher Ihr ROI.

L

Gute Stammdatenpflege

Ihre Kreditoren und Kopfdaten müssen fehlerfrei gepflegt sein.

L

Server für OCR

Für die Verbindung von OCR an SAP muss ein Server zur Verfügung gestellt werden.

L

PDF-Vorgaben

Die Erkennung erfolgt am besten bei PDF-Dateien in schwarz-weiß.

L

Archivierungslösung

Dies ist notwendig für die Ablage von E-Mails mit Rechnungsanhängen.

L

Scanner für Briefpost

Für Rechnungen, die per Post eingehen, wird ein Scanner benötigt.

invoiceLINE lite version

FÜR DEN MITTELSTAND

Sie suchen eine Lösung für die automatisierte Rechnungsbearbeitung, verarbeiten aber aktuell weniger als 50 Rechnungen am Tag? Dafür haben wir die invoiceLINE lite version geschaffen, die alle benötigten Funktionen abdeckt. Dank des mittelstandsoptimierten Preismodells können Sie damit auch bereits bei einem geringeren Rechnungs­eingangs­volumen einen hohen Return on Invest erreichen und damit wertvolle Zeit und Kosten einsparen.

MEHR INFOS

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann laden Sie sich gerne unser Factsheet herunter, melden Sie sich zu unserem Webinar an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Für unsere Bestandskunden haben wir gerne die aktuellen Release Notes bereit.

L

Factsheet

L

Webinar

L

Release Notes

L

Kontakt

Factsheet

Laden Sie sich gerne unser Factsheet zur invoiceLINE herunter und erhalten Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Webinar

Sie möchten mehr über unsere invoiceLINE und deren Funktionsweise im SAP-System erfahren? Dann melden Sie sich gerne zu unserem Webinar an.

Release Notes

Wir entwickeln unsere invoiceLINE stetig weiter und veröffentlichen regelmäßig neue Release Notes. Sie sind bereits Bestandskunde? Dann informieren Sie sich gerne über die neuesten Produktupdates.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen oder für ein erstes, unverbindliches Beratungsgespräch.

where we have already made

where we have already made

invoices
work

Wanzl GmbH & Co. KGaA

Wanzl GmbH & Co. KGaA

Branche:
Hersteller von Einkaufswagen und Gepäcktransportwagen

Alois Müller GmbH & Co. KG

Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

Branche:
Lebensmittelhersteller

Nolte Küchen GmbH & Co. KG

Nolte Küchen GmbH & Co. KG

Branche:
Küchenhersteller

Sortimo International GmbH

Sortimo International GmbH

Branche:
Fahrzeugeinrichtungen, Ordnungssysteme

Henkell & Co. Sektkellerei KG

Henkell & Co. Sektkellerei KG

Branche:
Getränkehersteller

Stromnetz Hamburg GmbH

Stromnetz Hamburg GmbH

Branche:
Stromversorgung

Let's make PROCESSES work!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.